Inkasso-Direkt

  • Sie haben das Gefühl , schlechtem Geld noch gutes Geld hinterher zu werfen?
  • Sie buchen Forderungen eher aus, als teure Anwälte zu bezahlen?
  • Sie wissen nicht, wie viel Geld - eingetriebene Forderungen - in Ihrem Keller liegen?
  • Sie möchten sich wieder auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und nicht dem Geld für bereits erbrachte Leistungen hinter herlaufen?

Atevis bringt A und B zusammen . . . wir kennen den Markt!

Begriff - Erklärungen

Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben.  
Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt.

Oscar Wild 
16.10.1854 - 30.11.1900

Der Begriff Inkasso kommt aus der Betriebswirtschaftslehre.

Mit Inkasso ist der Einzug von Forderungen gemeint. 
Der geschäftsmäßige Einzug fremder Forderungen ist nach §§ 2 Abs. 2, 10 Abs. 1 Nr. 1 Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) erlaubnispflichtig

Der geschäftsmäßige Kauf fremder Forderungen war aufgrund der 5. AVO zum Rechtsberatungsgesetz früher erlaubnispflichtig. Die Erlaubnispflicht ist durch Inkrafttreten des RDG entfallen.

In der Regel wird zwischen verschiedenen Formen der Tätigkeit von Inkassounternehmen unterschieden:

  1. Einziehung im Auftrag (Inkassounternehmen wird namens und im Auftrag des Auftraggebers tätig)
  2. Einziehungsermächtigung (wie bei 1.; das Inkassounternehmen ist bevollmächtigt, im eigenen Namen die Zahlung zu verlangen)
  3. Inkassozession (Abtretung der Forderung - § 398 BGB - zum Zwecke der Einziehung)
  4. Vollabtretung (Forderungskauf - Abtretung an Inkassounternehmen ohne Zweckbindung).

Hinsichtlich der Vergütung handeln Inkassounternehmen beim vorgerichtlichen Einzug von Forderungen an dem anwaltlichen Vergütungssytem. Diese Art der Vergütung ist - wie bei der anwaltlichen Gebühr - einePauschalvergütung, welche die gesamte Tätigkeit abgilt.

Ebenfalls - unter Anlehnung an das RVG - werden Inkassounternehmen z.B für den Abschluss von Vergleichen eine Vergleichsvergütung vereinbaren.

Vergütungen nach Einzelleistungen sind ebenfalss anzutreffen oder auch die Kombinationen mit einer Erfolgsvergütung ist denkbar.

Beim nachgerichtlichen Forderungseinzug, d.h. die Forderung ist gerichtlich bereits tituliert, wird z.B. eine Erfolgsprovision zwischen Auftraggeber und Inkassounternehmen vereinbart. Die Höhe ist davon abhängig, inwieweit das Kostenrisiko (Gerichtsvollziehergebühren, Gerichtskosten etc.) vom Inkassounternehmen übernommen wird oder nicht.

Die Grenze der Höhe der Inkassovergütung ist immer dann erreicht, wenn sie sittenwidrig oder wucherisch ist - dann ist die Vereinbarung nichtig (vgl. §§ 134, 138 BGB). 
Die Höhe der Schuldnererstattung ist unabhängig von der Frage der zulässigen Vergütungsvereinbarung zwischen Auftraggeber und Inkassounternehmen zu beurteilen.

  • Der Schuldner muss grundsätzlich die entstandenen Rechtsverfolgungskosten gem. §§ 280, 286 BGB dem Gläubiger/Auftraggeber ersetzen.
  • Die Höhe der Erstattung der Inkassovergütungen ist nicht gesetzlich festgeschrieben.

Eine herrschende Rechtsprechung zur Frage, in welcher Höhe Inkassovergütungen vom Schuldner zu erstatten sind, gibt es nicht. Die Rechtsprechung ist absolut uneinheitlich.

Bundesverband deutscher Inkasso-Unternehmen e.V.  BDIU

Rund fünf Milliarden Euro führen Inkassounternehmen pro Jahr dem Wirtschaftskreislauf wieder zu. Auch die Justiz wird durch Inkasso erheblich entlastet. Die Interessen der Inkassobranche vertritt seit fast 60 Jahren der BDIU. Als Partner der Wirtschaft und Mittler gegenüber Öffentlichkeit und Politik sorgt der Verband für ein faires Miteinander.

Mahnverfahren - gerichtlich

Das gerichtliche Mahnverfahren

Ein gerichtliches Mahnverfahren wird durch den Antrag auf einen gerichtlichen Mahnbescheid eingeleitet.

Weitere Informationen finden Sie hier

Mahnbescheid - außergerichtlich - gerichtlich

Mahnbescheid

Der Mahnbescheid ist eine Aufforderungen an den Schuldner die von ihm geforderten Schulden zu begleichen oder gegen die Zahlungsforderung Widerspruch einzulegen. Werden Zahlungsfristen nicht eingehalten oder wenn der Schuldner reagiert nicht, besteht die Möglichkeit zur Zustellung eines außergerichtlichen oder gerichtlichen Mahnbescheides.

Weitere Informationen finden Sie hier

Angebot

Sie haben Interesse an einem individuellem Inkassoangebot.

Kein Unternehmen ist wie das andere, deshalb sollten wir im Vorfeld miteinander sprechen, damit wir wissen, welcher Inkassoanbieter zu Ihrem Unternehmen am besten passt. 

 

 

Enter your text here


  • <link http://www.atevis.com/service/news/archiv.html - external-link-new-window "Öffnet externen Link in neuem Fenster">zum News-Archiv</link>

Die atevis AG bietet Off- und Onlinelösungen aus dem Bereich Forderungs- und Finanzierungs-management an.

atevis steht als Bindeglied zwischen Unternehmen und Anbieter mit diesen im ständigen Kontakt und Austausch  und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz über die Möglichkeiten, die der Markt zur Verfügung stellt. 

Alles was sich atevis in über 20 Jahren Markttätigkeit im deutschsprachigen Raum erarbeitet hat,   bringen wir zu Ihrem Vorteil mit ein, um die bestmöglichen Lösungen für Ihr Unternehmen zu erhalten.

Sie haben Fragen

Rufen Sie uns einfach an: 06023 9477660
Gerne rufen wir Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück: CALL BACK

Investorenbörse

Sie suchen nach folgenden Lösungen aus dem Bereich:

  • neuemEigenkapital
  • Beteiligungskapital
  • bankenunabhängigen Finanzierungsmöglichkeiten
  • Investoren, die sich an Ihrem Unternehmen beteiligen?

Wenn ja, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. 

Wirtschaftsauskunft als Einzelauskunft

Sie suchen nach Informationen über ein bestimmtes Unternehmen, wollen aber keinen Rahmenvertag mit einer Wirtschaftsauskunftei abschließen, sondern von Einzelfall zu Einzelfall. 

Besonders beim Abschluss neuer Geschäftsbeziehungen ist es wichtig, vorab mögliche 
Ausfallwahrscheinlichkeiten und sonstige Geschäftsrisiken zu prüfen. 

Sieh haben Interessen, dann Sie bitte auf Einzelauskunft

Avale - Bürgschaften

Sie arbeiten in folgenden Branchen

  • Hoch- und Tiefbau
  • Handwerk
  • Maschinenbau

Verlagern Sie Ihre Avale und Bürgschaften von der Sparkasse/ Bank zu einem Kautionsvesicherer.

Ausführliche Informationen zur Kautionsversicherung finden Sie auf der atevis-Webseite

Factoringangebot online

Sie suchen nach Liquidität und möchten dazu Ihre Forderungen verkaufen. Sie suchen nach einem schnellen Angebot über das Internet. 

Mit wenigen Eingaben zu Ihrem Factoringangebot online. 

Investitiongüterkreditversicherung

Sie verkaufen komplette Anlagen mit Zahlungszielen änger als 12 Monate. Mit einer Investitionsgüterkreditversicherung können Sie dieses Risiko absichern. 

Sie haben Bedarf - Sie haben Fragen. Wenn ja, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. 

Themen-Reporte

Nutzen Sie unsere atevis-Markt- und Produktinformationen

Newsletter

Melden Sie sich gleich bei unserem atevis-Newsletter an!

Glossar

Fachbegriffe erklärt

News

Aktuelle Infos zu Finanzierungs- und Forderungsmanagement

Erklärvideos

Weitere Informationen für Sie als Videoclips

atevis-Dienste

24h erreichbar

Bleiben Sie informiert - mit Atevis-Themen­reporten

Kooperationspartner stellen sich vor 

Die atevis Aktiengesellschaft ist das führende Internetportal im deutschsprachigen Raum zu Forderungsmanagement & alternative Finanzierung im BtoB-Bereich und seit dem Jahre 2000 online. 
   Kreditversicherungsmakler